0. Einleitung

Im folgenden Artikel findest du viele hilfreiche Informationen über den Hochstuhl Test. Wir erklären dir die wichtigsten Fakten und geben dir Anregungen damit du für dich und dein Kind eine belastbare Kaufentscheidung treffen kannst.

1. Hochstuhl Test

In dieser Rubrik stellen wir dir nun unsere TOP-Empfehlungen vor, die du dringend kennen solltest, um dir einen Überblick über die unterschiedlichen Modelloptionen im Test zu machen.

1.1 Der beste funktionelle Hochstuhl?

Chicco Hochstuhl Polly Easy

Von der beliebten italienischen Marke chicco stammt das Modell Polly Easy. Hier findet man einen Hochstuhl der viele Komponenten miteinander vereint und einige Mehrwerte bietet, die nicht zu unterschätzen sind.

Zum einen kann das Modell bereits verwendet werden für Kinder, ab 6 Monaten sowie bis zu einem Gewicht von 15 kg. Grundsätzlich ist es jedoch auch hier für Dich zu empfehlen auf die einzelne Konstitution deines Kindes zu achten, ob diese Rahmenparameter auch wirklich erreicht sind.

Zudem verfügt das Modell über einen besonders weichen Sitz sowie abwaschbare Polster. Die abwaschbaren Polster sind besonders praktisch, denn Kleinkinder haben ihre eigene Motorik kaum unter Kontrolle und müssen vieles erst lernen, wie eine saubere Art des Essens.

Der Weg bis dahin ist jedoch lang und mit vielen Flecken und kleineren Unfällen verbunden. Dein Kind wird es lieben in dem weichen Stuhl zu sitzen, denn das ist für deinen Sprössling besonders komfortabel. Ein weiterer sehr lobenswerter Effekt ist die hohe Funktionalität sowie die große Anpassungsfähigkeit des Hochstuhls.

In der Nutzung kann man die Rückenlehne des Stuhls sogar 3-fach verstellen, sodass hier eine vollkommen individuelle Einstellung des Hochstuhls, orientiert an den körperlichen Voraussetzungen deines Kindes, erfolgen kann. Zudem verfügt der Stuhl über die zusätzlichen Features der Fußstützen und eines Tischchens, was abgenommen werden kann.

Auch bei der Funktionalität hat der Hersteller nicht gespart, ganz im Gegenteil. Dich erwartet hier ein Gestell, das sich komplett frei hinstellen lässt und parallel sogar einfach zusammenklappbar ist. Vor allem die justierten 4 Rollen ermöglichen ein einfaches und bequemes Umstellen des Modells ohne einen großen Kraftaufwand, das hat uns im Vergleich sehr gut gefallen.

1.2 Der beste Allround Hochstuhl mit günstigem Preis?

IKEA ANTILOP Kinderhochstuhl mit Tablett

Der Allround Hochstuhl vereint viele positive Aspekte und Parameter, die ein moderner und leichter Hochstuhl haben sollte.

Das Modell besteht hauptsächlich aus Kunststoff. Aufgrund dessen kann der Aufbau eines solchen Modells auch als einfach beschrieben werden. Da das Modell aus pflegeleichtem Kunststoff gefertigt ist, erfolgt auch die Reinigung unkompliziert. Trotz der leichten Aufbauweise ist der Hochstuhl des Modells Allround als stabil zu bezeichnen.

Wer kennt es nicht, dass Kinder sich auch einmal etwas grob verhalten können. Hierzu gehören schnelle Drehungen etc. Aufgrund dessen benötigst du einen festen und vor allem sicheren Stuhl.

Dieses Modell besitzt hierzu einen starken Zusatzgurt. Die Maße sind im Vergleich zu anderen Modellen als sehr übersichtlich zu beschreiben. Hierfür sprechen die Breite mit 58 cm sowie die Tiefe mit 62 cm und die Höhe mit 90 cm.

Zudem finden Eltern hier für die Erfüllung aller Sicherheitsaspekte einen Sicherheitsgurt. Der Sicherheitsgurt verhilft deinem Kind zu einem sicheren Sitz, sodass dein Kind nicht aus einer Unachtsamkeit heraus aus dem Stuhl rutschen kann.

1.3 Der beste kompakte Reise-Hochstuhl?

roba Boostersitz

Das Unternehmen roba Baumann GmbH ist ein Kindermöbelhersteller mit langer Expertise und Tradition. Seit über 90 Jahren ist dieser Anbieter auf dem Markt. Man bietet Spielwaren, Babyzubehör sowie Accessoires für Kinder und Kleinkinder.

Der roba Boostersitz ist ein beliebtes Utensil für das Kind. Dieser Sitz ist ideal für unterwegs sowie für Reisen. Es ist ein Topseller in diesem Bereich und einer der wenigen Sitze, die aufblasbar für unterwegs sind. Trotz der hohen mobilen Ausrichtung, verliert der Sitz nicht an Komfort, ganz im Gegenteil. Der Sitz gilt als sehr beliebt und bequem. Zudem verfügt der roba Boostersitz über verstärkte Seitenteile, die ein Mehr an Sicherheit garantieren.

Dieser mobile Kindersitz kann aufgrund der verstellbaren Gurte mobil an beinahe allen Stühlen angebracht werden. Gründe, weshalb man diesen Sitz unterwegs nutzen kann sind vielzählig. Denkbar ist beispielsweise ein Restaurantbesuch, ein Urlaub oder auch ein Besuch bei den Großeltern.

Eltern finden bei diesem Modell Gurte, die man hier sehr gut straffziehen kann. Durch die gut einstellbaren Komponenten ist dieses Modell besonders komfortabel für dein Kind. Auch die eigentliche Sitzfläche ist flexibel. Man kann das Kissen einfach aufblasen, sodass dein Kind weich und erhöht sitzt.

Geeignet ist der roba Boostersitz für Kleinkinder zwischen 6 bzw. 36 Monaten. Bedenken muss man jedoch auch bei diesem Modell, dass die individuelle körperliche Konstitution des Kindes ausschlaggebend für die Nutzung des Stuhls ist. Zudem gilt eine maximale Gewichtsbelastung von 15 kg. Das verwendete Material ist Canvas-Material. Hierbei handelt es sich um ein besonders leicht zu reinigendes Material, das als funktional zu beschreiben ist.

1.4 Keine Empfehlung: Der beste Treppen-Hochstuhl aus Holz?

Hauck Alpha Hochstuhl

Hauck ist einer der renommiertesten Anbieter für Baby- und Kinderausstattung.

Mit dem Holzstuhl Alpha+ brachte das Unternehmen ein anspruchsvolles Möbelstück, das vollkommen aus Holz gefertigt ist, auf den Markt. Zudem stammen die genutzten Materialien aus Holzgebieten, die nachhaltig bewirtschaftet werden im rein europäischen Raum. Das Modell setzt sich aus einem Vorderbügel sowie einem Schrittgurt und einem 5-Punkt-System zusammen.

Die Summe der Bestandteile sorgt dafür, dass das Modell als mitwachsend zu beschreiben ist. Die Fuß- und Sitzhöhe sorgt ebenso dafür, dass die Wachstumsphasen deines Kindes begleitet werden. Empfehlenswert ist es, den Stuhl ab dem sechsten Lebensmonat zu verwenden in Kombination mit dem justierten Tischchen.

Eine weitere Besonderheit ist das Rückhaltesystem des Stuhls, das via eines Klettbands genutzt wird und sich an der Rückenlehne befindet. Verwenden kannst du den Stuhl durchaus bis zum 12. Lebensjahr des Kindes.

Grundsätzlich kann man den Stuhl tatsächlich bis zu einem Gewicht von 90 kg verwenden, dies hat uns im Test als besonders erstaunt. Ergänzt wird das Modell darüber hinaus mit verschiedenen möglichen Sitzauflagen.

  • Hauck Alpha Hochstuhl, Holz, Kinderhochstuhl ab 6 Monaten, mitwachsend, höhenverstellbar, bis 90 kg belastbar, 1 teilig, natur bei Amazon kaufen*

Wichtiger Hinweis: Wir empfehlen keine Hochstühle aus Holz mehr. Öffentliche Bewertungen sprechen von Qualitätsproblemen bei diesen Produkten, so sei die Stabilität bei aktiven Kindern nicht gewährleistet und die Bruchgefahr bei Holz besteht oder ist eigetreten.

1.5 Keine Empfehlung: Der beste Mehrzweck-Hochstuhl?

Safety 1st Timba Mitwachsender Hochstuhl

Bei diesem Mehrzweck-Hochstuhl des Modells Saftey 1st Timba handelt es sich um einen beliebten Hochstuhl der anpassbar mitwächst. Der Stuhl ist aus massivem Buchenholz gefertigt und verfügt über eine hohe Rückenlehne. Zudem findest du bei diesem Modell ein abnehmbares Tischchen, das inklusive ist. Verwendet kann das beliebte Modell in einem Alter zwischen 6 Monaten und 10 Jahren bzw. bis zu einem maximalen Gewicht von 30 kg. Der justierte Sicherheitsbügel lässt sich abnehmen, wenn dein Kind älter und selbstständiger wird. Er ist wie der Hauck aus Holz, aber etwas günstiger im Preis. Ein sicheres Dreipunkt-Gurt-System bietet ausgesprochenen Mehrwert durch einen starken Rückhalt und eine optimale Sicherheit beim Sitzen.

  • Safety 1st Timba Mitwachsender Hochstuhl, inkl. abnehmbares Tischchen, aus massivem Buchenholz, hohe Rückenlehne, ab ca. 6 Monaten bis ca. 10 Jahre (max. 30 kg), Buchenholz, natural wood (braun) bei Amazon kaufen*

Wichtiger Hinweis: Wir empfehlen keine Hochstühle aus Holz mehr. Öffentliche Bewertungen sprechen von Qualitätsproblemen bei diesen Produkten, so sei die Stabilität bei aktiven Kindern nicht gewährleistet und die Bruchgefahr bei Holz besteht oder ist eigetreten.

2. Hochstuhl Ratgeber

Der Kauf von einem Hochstuhl erweist sich als gute Investition für dein Kleinkind. So lernt es auf dem Stuhl zu sitzen und gemeinsam mit der Familie die Mahlzeiten einzunehmen. Mit diesen Fragen solltest du dich vor dem Kauf bitte beschäftigen!

2.1 Was ist ein Hochstuhl und wie funktioniert dieser?

Bei einem Hochstuhl handelt es sich um eine Sitzmöglichkeit für ein kleines Kind. Im Regelfall wird es empfohlen ab dem 7. oder 8. Lebensmonat ein Kind beim Essen auf einem Hochstuhl zu platzieren. Diese Stühle orientieren sich genau an den Bedürfnissen deines Kindes. Hierbei sitzt das Kind erhöht auf der Sitzfläche, die ausreichend ist, dass der Sprössling bequem auf Augenhöhe mit am gemeinsamen Esstisch sitzt, um hier die Mahlzeiten einzunehmen.

2.2 Welche Alternativen gibt es zu einem Hochstuhl?

Eine der besten und sichersten Möglichkeiten ist es, Kinder mit der Hilfe von einem Hochstuhl am Tisch Platz nehmen zu lassen.

Dennoch gibt es eine Vielzahl von Gründen, ein Kind nicht in einem Hochstuhl zu positionieren.

Hierzu gehört beispielsweise die mangelnde Fähigkeit des Kindes zu sitzen. Wenn es das noch nicht kann, sollte eine Babyschale präferiert werden.

Sollte dein Kind bereits sitzen können und eine ausreichende Größe gegeben sein, so kann man über einen normalen Stuhl durchaus nachdenken.

Wichtig ist auch hier die Stabilität des kleinen Körpers zu berücksichtigen. Hier kann man sich zudem auch mit dem Unterlegen und dem Aufpolstern durch Kissen behelfen, falls das Kind noch nicht stabil genug sitzen.

2.3 Ab wann kann mein Kind in einem Hochstuhl sitzen?

Ein Hochstuhl ist eine sichere Alternative, die es Deinem Kind ermöglicht bereits in den frühen Lebensmonaten gemeinsam mit der Familie bequem am Esstisch Platz zu nehmen und gemeinsam die Mahlzeiten zu genießen. Grundsätzlich sollten Eltern darauf achten, dass das Kind jedoch bereits in der Lage ist auch schon zu sitzen. Sollte diese Maßgabe nicht erfüllt sein, so sollte davon abgesehen werden. Im Allgemeinen sind Kinder ab dem 7. oder 8. Lebensmonat jedoch dazu fähig. Bei diesen Annahmen sollten Eltern sich jedoch an den tatsächlichen Bedürfnissen des Kindes orientieren.

2.4 Wie lange kann mein Kind den Hochstuhl benutzen?

Wenn es sich jedoch um ein ganz normales Modell handelt, so ist im Normalfall die Altersgrenze von 2 Jahren bindend, denn das Kind ist dann schlicht zu groß, um noch bequem auf dem Stuhl zu sitzen und auch zu schwer, da viele Modelle nur bis ungefähr 15 Kilogramm Gewicht erlauben.

Hier gibt es jedoch auch Ausnahmen bei Holzprodukte, da es verschiedene Modelle gibt, wie ein Trittmodell, dass es dem Kind erlaubt je nach Wachstum und Größe die Einstellungen des Stuhls entsprechend zu nutzen. Diese können sogar bis 90 kg Körpergewicht erlauben!

2.5 Gibt es Hochstühle für Neugeborene?

Bei Neugeborenen oder noch besonders kleinen Kindern sollte man sehr genau darauf achten, welche Modelle sich anbieten, denn die kleinen Sprösslinge können noch nicht sitzen und der Körper muss sich im Verlauf der Monate stabilisieren, sodass sie in der Lage sind sich zu setzen. Um einem Baby bzw. Neugeborenen dennoch die Option zu geben sich am Tisch mit aufzuhalten, kann man eine Babywippe bzw. eine Babyschale verwenden.

2.6 Gibt es Kinderhochstühle die man mit auf Reisen nehmen kann?

Mit kleinen Kindern zu reisen kann schon eine Herausforderung sein. In den eigenen vier Wänden sind an der einen oder anderen Stelle Improvisation und einfache Lösungen sicher machbar. Auf einer Reise sollten jedoch vor allem auch die Sitzparameter für deinen Sprössling geklärt werden. Aufgrund dessen gibt es für diese Fälle gemäß Vergleich die sogenannten Reisehochstühle bei denen Kinder auch abseits der eigenen vier Wände bequem positioniert werden können. Beim Kauf eines solchen Utensils sollte vor allem auf die Praktikabilität geachtet werden, damit das Kind auf der einen Seite bequem sitzen kann und das Gerät auf der anderen Seite dennoch einfach im Handling ist.

3. Hochstuhl Empfehlung und Entscheidung

Im folgenden Bereich werden wir für Dich alle relevanten Modelle, die du auf dem Markt erwerben kannst erläutern, um die einzelnen Mehrwerte zu beschreiben, die die einzelnen Varianten bieten.

3.1 Was zeichnet einen Treppenhochstuhl aus und was sind die Vorteile?

Eines der gängigsten Modelle im Bereich der Hochstühle sind eindeutig Treppenhochstühle. Diese Modelle sind laut zahlreichen Testberichten so beliebt, dass sie als wahre Klassiker am Markt gelten. Im Regelfall bestehen sie aus dem Material Holz und sind besonders farbenfroh mit bunten Sitzkissen konzipiert.

Charakteristisch für die Holzkonstruktion sind die eingebauten Stufen. Die Sitzflächen sind hier treppenförmig aufgebaut. Kinder erwartet Sitzfläche, eine Fußleiste sowie ein Sicherheitsgurt.

Zumeist sind die Modelle auch noch mit autarken Tischchen aufgebaut. Die Gesamtkonzeption reflektiert auf die jeweilige Einstellbarkeit der Größe deines Kindes. Besondere Mehrwerte dieser Modelle sind sicherlich die verwendeten natürlichen Materialien, die größentechnische Veränderbarkeit der Modelle sowie die hohe Robustheit.

3.2 Was zeichnet einen Kombi-Hochstuhl aus und was sind die Vorteile?

Diese spezielle Art des Hochstuhls überzeugt mit einer Mixtur von einem autarken Tischchen sowie einem Stühlchen. Die gesamte Konzeption ist auf die Kleinkindgröße ausgerichtet. Das Kind kann hierbei mit einem eigenen Tischchen bequem auf Augenhöhe der Eltern am Esstisch essen. So wird das gemeinsame Essen etwas Wundervolles für die gesamte Familie. Zudem ist das Tischchen des Kindes so konzipiert, dass man es abnehmen kann, um es beispielsweise separat zu säubern. Eines der deutlichsten Vorteile hierbei ist die sogenannte Two in One Kombination. Eltern müssen jedoch bei besonders kleinen Kinder darauf aufpassen, dass die Kleinen nicht vorne durchrutschen aufgrund einer Unachtsamkeit.

3.3 Was zeichnet einen Tischsitz aus und was sind die Vorteile?

Ein Kindersitz, der zum Anklemmen gedacht ist, zeichnet sich primär dadurch aus, dass er wenig Platz benötigt. Eltern können diese Modelle schnell und einfach ab- und wieder zusammenbauen. Diese Modelle sind aufgrund dessen auch für unterwegs gedacht. Eltern sollten jedoch auf einen TÜV-geprüften Klemmmechanismus achten.

Tischkanten haben alle eine unterschiedliche Dicke, sodass man die Tischkindersitze nur dann auch bequem und sicher an den Tischkanten befestigen kann, wenn sich die Klemmen gut anpassen lassen.

Zu den deutlichsten Vorteilen dieser Modelle zählen der flexible Aufbau und Einsatz sowie die kompakte Art. Zumeist werden diese Modelle aus Kunststoff oder Textilien hergestellt.

3.4 Was zeichnet einen Mehrzweckhochstuhl aus und was sind die Vorteile?

Ein typischer Mehrzweckstuhl besteht aus einer einfachen Metallkonstruktion. Auf der Metallkonstruktion findet sich ein Kunststoffsitz, der je nach dem erworbenen Modell eine integrierte Tischfläche bereithält. Ein praktisches Feature ist die verstellbare Rückenlehne, mit der man einfach die Liege- und Sitzposition verstellen kann. Zu den größten Vorteilen gehört die Möglichkeit, dass man dieses Modell entweder mit oder ohne ein Esstablett verwenden kann. Zudem sind die verschiedenartigen Liegepositionen und der Umstand, dass man dieses Modell auch als eine Art Babywippe nutzen kann ebenso als positiv zu bewerten.

3.5 Wie wird ein Hochstuhl noch bezeichnet?

Die Synonyme für einen Hochstuhl können unterschiedlich sein. Man findet unter anderem noch die Bezeichnung Kinderhochstuhl.

4. Hochstuhl Vergleich: Anhand dieser Faktoren und Kaufkriterien kannst du vergleichen und bewerten

Anhand der folgenden Kriterien können die Kaufaspekte, die bei dem Erwerb eines Kinderhochstuhls wichtig sind bewertet und abgewogen werden.

4.1 Welches Mindestalter zur Benutzung sollte das Kind haben?

Bei den Modellen der Kinderhochstühle sind einige Parameter zu beachten. Eines der wichtigen Kriterien ist hierbei ganz klar das Mindestalter zur Benutzung des Stuhls. Kind ist nicht gleich Kind! Die Empfehlungen des Mindestalters müssen durch die Eltern einzeln geprüft werden, denn Kinder entwickeln sich ggf. auch etwas unterschiedlich voneinander. Ausschlaggebend ist immer die kindliche Konstitution und Stabilität des kindlichen Körpers sowie die individuelle Größe des Sprösslings.

4.2 Welche verarbeitete Materialien weisen die Hochstühle auf?

Die unterschiedlichen Modelle der Kinderhochstühle bestehen mitunter auch aus vollkommen verschiedenartigen Materialien. Zumeist bieten die Hersteller Modelle aus Holz oder Plastik an.

Das natürlichste Material, welches uns im Hochstuhl Vergleich gut gefallen hat ist auch durchaus als besonders robust einzustufen: Holz. Holz ist ein natürliches Material, das mit viel Stabilität aufwartet, jedoch auch häufig schwer ist.

Das Material Plastik bzw. Kunststoff bietet in diesem Kontext schon mehr Flexibilität, denn meistens sind diese Stühle leicht vom Gewicht und können schnell an eine andere Position oder einen anderen Bereich getragen bzw. transportiert werden. Auch die Oberflächensäuberung ist als unkompliziert einzustufen. Je nachdem, welchen Fokus Eltern hier bei den Materialien haben, fällt die Modell- und die Materialienauswahl statt.

4.3 Welche Größe und Abmessungen des Hochstuhls sollte ich beachten?

Auch die Größen der einzelnen Modelle können sich mitunter unterscheiden. Hier liegt der Fokus darauf, für welche genauen Vorhaben der Stuhl angeschafft werden soll. Ist es ein Hochstuhl, der ausschließlich zu Hause verwendet wird oder soll es sich um ein Modell handeln, das für unterwegs und auf Reisen genutzt wird? Diese Fragestellung sollten sich Eltern hier als erstes Stellen und auch schlüssig beantworten, denn hiernach richtet sich dann die Kaufentscheidung. Modelle, die primär für den Transport genutzt werden sollen, müssen zumeist schmaler und kompakter vom Aufbau her sein.

4.4 Welche Verstellmöglichkeiten sollte ein Kinderhochstuhl aufweisen?

Auch das Kriterium der Verstellmöglichkeiten eines Hochstuhls ist wichtig. Das zielt sogar in zwei Richtungen. Zum einen betrifft das die grundsätzliche Höhe des Stuhls und die einzelnen Verstellmöglichkeiten des Utensils. Eltern sollten bei dem Kauf eines Hochstuhls nicht vergessen, dass das Kind auch wächst. Kommende Größenunterschiede sollten aufgrund dessen zwingend schon beim Kauf beachtet werden.

4.5 Extra-Ausstattung

Wer einen Hochstuhl für das Kind kauft sollte ebenso beim Kauf des Utensils auf zusätzliche Features schauen, die die Nutzung zu späteren Zeiten noch angenehmer gestalten lässt. Hierzu gehören beispielsweise Kissen oder auch unterschiedliche Aufsätze. Eine separate Beratung kann sich hier lohnen.

4.6 Welche Sicherheitsstandards für Hochstühle bestehen?

Auch das Thema Sicherheit darf bei dem Kauf eines Hochstuhls nicht fehlen. Allen voran gelten beispielsweise Sicherheitsgurte als wichtig, denn es kann die Gefahr bestehen, dass das Kind durch eine Unachtsamkeit aus dem Stuhl rutscht und sich ggf. durch einen Aufprall schwerere Verletzungen zufügt.

4.7 Wichtiger Hinweis

Wer auf der Suche nach einem Hochstuhl ist, der aus massivem Holz besteht, den müssen wir enttäuschen. Wir mussten leider selbst die Unzulänglichkeiten im Aufbau eines Produktes erleben und konnten selbst verfolgen, wie instabil diese Stühle im Tageseinsatz sind. Wir empfehlen somit keine Hochstühle aus Holz mehr. Zudem: Öffentliche Bewertungen sprechen von Qualitätsproblemen bei diesen Produkten, so sei die Stabilität bei aktiven Kindern nicht gewährleistet und die Bruchgefahr bei Holz besteht oder ist eigetreten. Greife, wenn auch leider, zu den von uns empfohlenen Modellen aus “Stahl und Kunststoff”, diese stehen stabil, splittern nicht und können nicht ohne Weiteres von Kleinkindern umgeworfen werden.

5. Kurzes Abschlussfazit

Ein Hochstuhl ist kein Nice-to-have, sondern ein Must-have, wenn ein Kind im Leben ist. Kinder können hier je nach Modell den Stuhl sogar bis ins höhere Lebensalter verwenden. Es gibt viele unterschiedliche Varianten auf dem Markt. Jede dieser Varianten bietet Vor- sowie Nachteile, die wir dir in unserem Hochstuhl Test vorgestellt haben. Bei dem Kauf eines solchen Stuhls solltest du jedoch darauf achten, dass einzelne Features, wie Sicherheitsgurte oder auch ein Sicherheitsbügel mit in den Paketen enthalten sind.

Ein funktionaler Hochstuhl, kann das Handling beispielsweise zu Hause besonders vereinfachen, wie das Modell Polly Easy von chicco mit dem 4 Rollen-System beweist. Komfort, Sicherheit und eine lange Nutzbarkeit für dein Kind stehen hier im Fokus.

Solltest du eher einen preisgünstigen Allrounder benötigen, so kann der Ikea Hochstuhl mit seinen kompakten Maßen eine hervorragende Lösung sein.

Wer Kinder hat, wird irgendwann automatisch zu einem Punkt kommen an dem es um die Bewältigung von Reisen oder einen Restaurantbesuch kommt. Hier überzeugt das Modell der roba Baumann GmbH, namens roba Boostersitz. Das Modell ist einfach im Handling und vor allem schnell zu transportieren.

6. Bilder

Chicco Hochstuhl Polly Easy, Happy Jungle - 4 Rollen

IKEA ANTILOP -Kinderhochstuhl mit Tablett silberfarben

roba Boostersitz, mobiler aufblasbarer Kindersitz mit erhöhten Seitenteilen, flexible Sitzerhöhung für zuhause und unterwegs

Hauck Alpha Hochstuhl Holz Kinderhochstuhl ab 6 Monaten, mitwachsend, höhenverstellbar, bis 90 kg belastbar, in Kombination mit Alpha Bouncer ab Geburt nutzbar, 1 teilig, natur

Safety 1st Timba Mitwachsender Hochstuhl, inkl. abnehmbares Tischchen, aus massivem Buchenholz, hohe Rückenlehne, ab ca. 6 Monaten bis ca. 10 Jahre (max. 30 kg), Buchenholz, natural wood (braun)

7. Produktempfehlung

Hochstuhl Empfehlung

Schnuller Empfehlung